Vibrationsboard Fitness

Wie gesund sind Vibrationsplatten wirklich?

Vibrationsplatten liegen im Trend und ihnen wird nachgesagt, dass das Training mit ihnen besonders effektiv beim Fettabbau und Muskelaufbau sein soll.

Vibrationsplatten liegen im Trend und ihnen wird nachgesagt, dass das Training mit ihnen besonders effektiv beim Fettabbau und Muskelaufbau sein soll. Schon ein kurzes Training auf einer Vibrationsplatte soll die Muskulatur nachhaltig aufbauen, die Knochendichte soll sich erhöhen und man soll schnell Gewicht reduzieren.

Aber ist diese Wunderwaffe für jedermann geeignet?

Die meisten Menschen können die Vibrationsplatten bedenkenlos verwenden. Schwangere, Menschen mit frisch implantierten Hüft- oder Knieprothesen, Menschen mit Herzschrittmachern, Migränepatienten ebenso, wie Epileptiker und Menschen mit Thrombosen oder Venenentzündungen. Ein paar Tipps dazu findest du hier.

Sind sie, aber von diesen Kontraindikationen nicht betroffen gibt es viel Bereiche, bei denen eine Vibrationsplatte durchaus medizinische Vorteile bringen kann.

Sowohl in der Sportmedizin, in der Orthopädie, der Neurologie als auch in der Gerontologischen Medizin ist die Vibrationsplatte durchaus indiziert.

Viele ältere Menschen haben mit Osteoporose, Abbau der Haltungsmuskulatur, Verlust von Muskelmasse und Bewegungsmangel zu kämpfen. Auch Harninkontinenz tritt vermehrt im Alter auf. Durch den Einsatz von einer Vibrationsplatte kann sich die Muskelleistung erhöhen und es kann mehr Muskelkraft aufgebaut werden. Des Weiteren kann sich die Koordination verbessern, das Gleichgewicht wird trainiert und die gesamte Körperhaltung wird verbessert. Durch die Verbesserung des Gleichgewichtes vermindert sich die Sturzgefahr deutlich.

Bei vielen orthopädische Erkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates kommt es zu Bewegungseinschränkungen und Schonhaltungen. Die Mobilität ist deutlich vermindert und die Lebensqualität eingeschränkt. Herkömmliches Muskelaufbau- und Krafttraining verschlimmert den Teufelskreis häufig nur noch.

https://www.instagram.com/p/BsnEHiolU4T/

Das Vibrationstraining ist für viele Menschen einfacher zu bewältigen und macht viel Spaß.

Allerdings sollte man sich beim Kauf einer Vibrationsplatte von einem Fachmann beraten lassen. Hier findet man verschiedene Vibrationsboards.

In einer Studie der Universität Antwerpen wurde ermittelt, das gerade das ungesunde Bauchfett zwischen den Organen, durch das Training mit einem Vibrationsboard, abgebaut werden soll. Gemeinsam mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung wird durch diese Art von Sport deutlich mehr Muskelmasse aufgebaut und somit mehr Energie verbrannt, als sie zu sich nehmen.

Fazit:

Wie bei vielen Sport- und Fitnessarten sollte man sich im Vorfeld bei seinem Arzt über den Stand seine Gesundheit informieren. Hat man das „Go“ von seinem Arzt und beachtet die Kontraindikationen kann ein Vibrationsboard sowohl im sportlichen, als auch im medizinischen Bereich eine große Bereicherung darstellen. Die Entspannung und Dehnung der Muskulatur durch die Vibrationen kann Rückenschmerzen verschiedenster Art und Ursachen lindern. Und wie bei allen Sportarten gilt: Bitte nicht übertreiben!

Quellen und weitere Links:

https://www.liebenswert-magazin.de/vibrationsplatte-was-vibrationstraining-fuer-die-gesundheit-tut-2094.html

https://www.rundschau-online.de/vorsicht-vor–den-ruettelgeraeten-11617344

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 4]

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.