Kryptowährungen: Gute Anlagemöglichkeit, Geld der Zukunft oder anderes – alles was Sie wissen sollten

0
5

Heute sind Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple, Monero und Litecoin in aller Munde.
Auch in den Medien stellen sie ein häufig diskutiertes Thema dar. Dabei stellt sich für Interessenten
mitunter die Frage, ob es sich derzeit lohnt, in die virtuellen Währungen zu investieren.
Diesbezüglich dient Ihnen dieser Beitrag als Hilfestellung. Sie erfahren hier, wodurch sich
Kryptowährungen auszeichnen und ob sich eine Investition für Sie auszahlt.

Die wichtigsten Eigenschaften virtueller Währungen im Blick

Hinter dem Begriff Kryptowährungen verbergen sich sämtliche Währungsformen, mit denen digitale
Zahlungen möglich sind. Gelagert werden diese hierzulande unter anderem in einer Bitcoin Wallet auf Deutsch. Zum Ausführen eines Bezahlvorgangs braucht es also keine Bank – an deren Stelle tritt
ein dezentrales Netzwerk, in dem Transaktionen verwaltet und neue Währungseinheiten generiert
werden. Dabei basiert jede Kryptowährung auf der Blockchain-Technologie. Letztere stellt ein
kollektives Buchführungssystem dar, das in Datenblöcken verschlüsselte Informationen zu
sämtlichen Transaktionen enthält.

Eine Besonderheit der Blockchain besteht darin, dass jeder Interessent Teil derselben werden kann.
Dafür ist es notwendig, seine Rechenleistung zur Verfügung zu stellen. Als Belohnung winken
Teilnehmern Währungseinheiten.

 Wie ist es möglich, in eine Kryptowährung zu investieren?

Es stehen interessierten Personen heute mehrere Investitionsmöglichkeiten zur Verfügung. Für
welche Form sich Anleger entscheiden, hängt von ihrem persönlichen finanziellen Ziel und natürlich
von ihren Vorlieben ab:

Der Handel:

Mit Kryptowährungen ist es natürlich möglich, klassischen Handel zu betreiben. Durch den
Aufschwung des Bitcoinwerts im Jahr 2017 haben virtuelle Währungen als Tauschmittel in den
letzten Jahren an Attraktivität gewonnen.

Das Mining:

In diesem Fall stellen Anwender ihren Rechner zur Verfügung, um Transaktionen in der Blockchain
zu bestätigen. Dieser Aufwand wird mit dem Erhalt von Coins belohnt. Die Währungseinheiten
lassen sich im Anschluss daran gewinnbringend verkaufen.

Investitionen an der Börse:
Auch an der Börse gibt es heute die Möglichkeit, in Kryptowährungen zu investieren. So existieren
dafür Futures, mit denen sich auf Schwankungen wetten lässt. In Europa können Sie außerdem Ihr
Geld in Form von Krypto-ETNs anlegen. Vereinzelt gibt es bereits Krypto-ETFs – bisher sind sie
allerdings nur für den brasilianischen und den kanadischen Markt verfügbar.

Der Aktienkauf:

Bei Interesse haben Sie die Gelegenheit, Aktien von Unternehmen zu kaufen, die auf dem Krypto-
Markt tätigen. Sie müssen sich in diesem Fall aber nicht nur mit virtuellen Währungen, sondern auch
mit der Firmenstrategie des betreffenden Betriebs vertraut machen – denn beide Aspekte
beeinflussen den Kurs des Wertpapiers.

Initial Coin Offerings:

Hierbei handelt es sich um eine noch junge Investitionsmethode. Per Crowdfunding wird so die
Neuemission einer Kryptowährung ermöglicht. Die Investoren erhalten als Belohnung die neu
eingeführte Währung.

Lohnt sich die Investition in virtuelle Währungen?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es kommt nämlich stets auf die individuellen Ziele des Anlegers an. Tatsache ist, dass sich mit Kryptowährungen innerhalb kurzer Zeit hohe
Gewinne erzielen lassen. Allerdings setzt dies ein fundiertes Wissen über die betreffende Währung
und die eingesetzte Handelsstrategie voraus. Interessierte Personen sollten sich im Vorfeld also
genau mit der Thematik auseinandersetzen.

Auch müssen sich Investoren darüber im Klaren sein, dass der Handel und Kauf von
Kryptowährungen mit einem großen Risiko einhergeht. Der Markt ist nicht reguliert, wodurch auch
Totalverluste möglich sind. Personen, die im Besitz eines erheblichen Anteils einer Währung sind,
können den Markt manipulieren. Große Schwankungen lassen sich also nicht immer vorhersehen.
Daher sollten Sie niemals Ihr gesamtes Erspartes in eine Kryptowährung investieren.

Fazit

Kryptowährungen stellen eine spannende Form der Geldanlage dar. Immerhin ist es mit ihnen
möglich, in nur kurzer Zeit Gewinne zu erzielen. Allerdings gehen Anleger mit einer solchen
Investition ein hohes Risiko ein. Daher dürfen Sie niemals impulsiv handeln – lassen Sie sich im
Zweifelsfall von einem Experten beraten.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here