Thermobecher – Edelstahl statt Pappe!

0
14

Was ist Edelstahl und wie wird er hergestellt?

Edelstahl ist der Sammelbegriff für eine Gruppe von über 160 Stählen verschiedener Zusammensetzungen und Reinheitsgrade.

Um aus einem herkömmlichen Stahl Edelstahl werden zu lassen, muss er legiert, also gemischt und neu verschmolzen werden. Die Legierung erfolgt, indem bei der Produktion zusätzliche „Stahlveredler“ hinzufügt werden. Diese sind vor allem Nickel, Kobalt oder Mangan. Die Zusammensetzung der Zusatzstoffe beeinflussen dann die Eigenschaften des Endproduktes und dessen Edelstahlgüte.

Kann Edelstahl rosten?

Die Annahme Edelstahl sei per se rostresistent ist falsch. Je nach Verwendungszweck und Einsatzort wird die Legierung den Anforderungen angepasst. Wird, wie in diesem Fall, Geschirr hergestellt, erhöht sich die Korrosionsbeständigkeit durch das Beimischen von Chrom.

Kann Edelstahl verkalken?

Wer regelmäßig einen Wasserkocher benutzt kennt die weißen Flecken und Ablagerungen, die besonders im Kontakt mit hartem Wasser entstehen. Diese können auch bei einem Thermobecher auftreten, schaden aber weder dem Nutzenden noch dem Produkt.

Kann man Kaffee mit Milch in einen Thermobecher füllen, wenn dieser gut gereinigt wird?

Selbstverständlich. Die Becher sind lebensmittelecht und somit geruchs- und geschmacksneutral und für alle Getränke nutzbar. Um Rückstände und damit einhergehender Geruchsbildung zu vermeiden, sollte der Becher nach jeder Nutzung ausgespült und regelmäßig gereinigt werden.

Dabei wird im Allgemeinen die Handwäsche empfohlen, um den Becher vor übermäßiger Hitze und chemischen Reinigungsmitteln zu bewahren. Kontinuierliche Benutzung der Spülmaschine kann zu Trübungen und Korrosion führen. Als Hausmittel bieten sich stattdessen ein Soda-Wasser-Gemisch an, mit dem auch der Deckel gereinigt und desinfiziert werden kann. Bei hartnäckigen Ablagerungen, Verkrustungen oder gar Schimmel kann der Mischung auch Salz zugefügt werden. Wer langes Schrubben vermeiden will, löst einfach eine Tablette zur Reinigung von Zahnersatz im Becher auf.

Wie lange hält ein Thermobecher den Kaffee warm?

Die Besonderheit der Produkte liegt im Vakuum, also einem luftleeren Raum zwischen der Innen- und Außenseite. Durch ihn kann Wärme nur langsam transportiert werden, dadurch bleibt der Inhalt heiß ohne dass man sich beim Anheben die Finger verbrennt. Wem die Isolierleistung der wichtigste Aspekt ist, sollte sich nach einem Produkt mit einer Doppelwand umschauen, herkömmliche Artikel gewähren laut Herstellerangabe eine Wärmespeicherung von durchschnittlich vier bis zehn Stunden. Der Zeitraum des Kühlhaltens ist übrigens in der Regel fast doppelt so lang.

Warum ist der Edelstahlbecher umweltfreundlich?

In Deutschland geht der jährliche Verbrauch von Einmalbechern in die Milliarden. Herstellungsaufwand, Kosten und Umweltbelastung sind immens und so haben mehrfach nutzbare Produkte einen offensichtlichen Vorteil. Die Herstellung von Edelstahl ist zwar energieintensiv, dafür lässt sich das Gefäß jahrelang verwenden.

Kann man einen Thermobecher verschönern?

Ja. Dank steigender Beliebtheit nachhaltiger To-Go-Becher gibt es, vor allem online, zahlreiche Anbieter die eine individuelle Gestaltung ermöglichen. Neben Form und Farbe kann man auch diverse Bilder, Symbole oder eigene Fotos und Gravuren in Auftrag geben.

Zusammengefasst sprechen vorrangig der Umweltschutz und der Komfort für den Verbraucher für die Anschaffung. Dank der Produktvielfalt lässt sich der Becher den eigenen Anforderungen anpassen und ein hochwertiges Produkt lässt sich für unter 20 Euro erwerben. Eine große Auswahl, faire Preise und die Möglichkeit zum selbst designen findet man auch in diesem Thermobecher aus Edelstahl Shop, dort haben wir schon des Öfteren eingekauft und waren zufrieden.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here