Online Dating – Ratgeber für die Frau – Sicherheit und Erfolg beim Dating

0
36

Wenn es um das Kennenlernen neuer Partner geht, nutzen immer mehr Menschen heute Online Dating. Manche Menschen haben auf diesem Weg sogar die große Liebe gefunden. Doch es können sich auch Reinfälle oder Gefahrensituationen ergeben. Sicherheit bei der ersten Begegnung ist besonders wichtig. Aber worauf solltest Du achten, wenn Du eine Singlebörse nutzen und sich das erste Treffen anbahnt?

Das solltest Du bei der Auswahl der Singlebörse beachten

Vor dem ersten Date steht die Suche nach dem Traummann. Wenn Du Dich auf diese Suche begibst, stehen Dir heute viele Apps und Onlinedienste zur Verfügung. Bei dem großen Angebot kann man schon einmal den Überblick verlieren. Du solltest Dich deshalb zunächst fragen, was eine seriöse Singlebörse bieten sollte.

Nicht alle Onlinedienste sind kostenlos. Selbst wenn die Anmeldung Dich nichts kostet, kann es später dazu kommen, dass der Anbieter Geld von Dir verlangt. Du solltest Dir deshalb die AGBs der Anbieter genau durchlesen. Achte auf ein Impressum. Jeder seriöser Anbieter wird eines auf seiner Seite haben. Lies Dir darüber hinaus auch Berichte von Nutzern aus dem Netz durch. So schaffst Du Dir zum einen Klarheit über mögliche Kosten. Zum anderen verhinderst Du, dass Du auf einer Seite landest, bei der statt richtiger Singles lediglich Fake-Accounts registriert wurden, die Nutzer auf die Seite locken sollen.

Sicherheit geht vor – auch beim Anlegen des Profils

Auch die Gestaltung des eigenen Profils spielt beim Online Dating eine wichtige Rolle. Erstens solltest Du es so anlegen, dass Du auch interessant auf andere Nutzer wirkst. Zweitens solltest Du bei der Gestaltung des Profils die Sicherheit nicht aus den Augen verlieren. Ein echter Name oder die Weitergabe der Adresse und anderer ähnlicher, persönlicher Informationen sind erst einmal tabu.

Du solltest Dir klarmachen, dass sich online auch Betrüger und Menschen mit anderen bösen Absichten frei bewegen. Immer gibt es Berichte über Frauen, die sich unvorsichtig mit unbekannten Männern getroffen haben. Überfälle oder Vergewaltigungen können das Ergebnis sein. Aber auch ein Mann, der sich als Stalker entpuppt und Dir nachstellt kann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Das alles sind gute Gründe dafür, gewisse persönliche Daten erst einmal für sich zu behalten.

Das Profilbild ist Deine persönliche Visitenkarte

So lange Du keine kritischen privaten Daten an die anderen Nutzer weitergibst, sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bedenke dabei, dass das Profil besonders wichtig ist. Es dient der ersten Kontaktaufnahme und ist Deine persönliche Visitenkarte. Je origineller Deine eigene Beschreibung ausfällt, umso eher werden Dich andere Menschen ansprechen. Gib Ihnen ein Thema, auf das sie dich ansprechen können und es werden sich schnell Gespräche entwickeln. Achte bei Deinem Profibild auf einen seriösen Eindruck aber auch darauf, dass es nicht zu verkrampft wirkt. Falls Du mehrere Bilder von Dir auf die Seite stellst, wirkt dies auch seriös. Die meisten Nutzer werten dies als Beweis dafür, dass es Dich auch wirklich gibt. Du musst dabei keine hochprofessionellen Fotos wählen. Tiefe Ausschnitte sind tabu. Du suchst Liebe und kein schnelles sexuelles Abenteuer.

Erfolgreich online flirten

Wenn die Fotos mit kleinen Details Anlass für Nachfragen geben, werden viele Nutzer User diese Gelegenheit gerne aufgreifen und Dich anschreiben. Beim Flirten solltest Du auf ein lockeres Gespräch achten und immer freundlich bleiben.

Gib Deinem Gegenüber Anlass, sich auch nach Deinem Leben zu erkundigen. So kommt Ihr Euch im Gespräch näher. Wenn Du der eigenen Befindlichkeit Ausdruck verleihen möchtest, ist auch die Verwendung von Emoticons nützlich. Sie unterstreicht persönliche Wertungen, denen wir normalerweise mit unserer Mimik Ausdruck verleihen. Auf diese Weise sorgst Du dafür, dass Ihr auch auf einer emotionale Ebene zueinander finden könnt.

Schwindler sicher erkennen

Auch Heiratsschwindler und Blender sind auf Onlineplattformen unterwegs. Nicht wenige davon versuchen, ihre Opfer mit besonders attraktiven Bildern zu locken. Wenn Du erkennen willst, ob es sich um einen Fake oder um eine reale Person handelt, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Erstens solltest Du die verschiedenen Geschichten, die er erzählt, vergleichen. Wenn er sich besonders groß machen will aber sich nach und nach Unstimmigkeiten ergeben, erzählt Dir Dein Gegenüber vielleicht gar nicht seine richtige Geschichte. Schau Dir auch das Profil genau an. Du kannst beispielsweise Fotos mit albernen kleinen Details verlangen. Gib ihm beispielsweise die Aufgabe, Dir ein Bild zu schicken, bei dem er eine Wäscheklammer am Ohr trägt oder eine ähnliche witzige Aufgabe.

Wenn es sich um eine echte Person handelt, wird sie diese Aufgabe problemlos erledigen können und Du hast mehr Sicherheit, dass Dein Gegenüber auch tatsächlich so existiert, wie es auf seinem Profil zu sehen ist.

Sei kritisch. Der Unternehmer aus den USA ist sicherlich nicht real und gerade wenn die deine Dating Kontakte nach Geld fragen, solltest du den Kontakt abbrechen. Solche Romantic Scammer wollen meist schnell die Konversation von der Singlebörse auf andere Wege lenken, wie E-Mail oder Whatsapp.

Von der Singlebörse zum Telefongespräch

Wenn Du Deinen Gesprächspartner nicht nur im Chat der Singlebörse kennenlernen willst, sondern seine Stimme hören möchtest, solltest Du einige Vorkehrungen zur eigenen Sicherheit treffen. Eine gute Möglichkeit bietet Dir die Nutzung einer Prepaid-Karte, die Du speziell für das Online Dating verwendest.

Auf diese Weise musst Du Deine echte Nummer nicht preisgeben. Falls er Dir seine Nummer gibt, kannst Du auch mit einer unterdrückten Nummer anrufen. Wenn Ihr miteinander sprecht, solltest Du Dich unter Deinem Chatnamen melden und nicht direkt den echten verraten. Eine dritte Möglichkeit für ein sicheres Gespräch ist ein Telefonat über Skype oder eine andere Onlineplattform. Dabei solltest Du ebenfalls einen Account nutzen, der keine Rückschlüsse auf Deinen echten Namen zulässt. Dein privater Facebook und whatsapp Account sollten tabu sein – vorerst.

Das erste Treffen steht an? Darauf solltest Du achten!

Wenn Du Dich beim Online Dating zum ersten Treffen verabredest, gibt es auch einige wichtige Tipps, mit denen Du für mehr Sicherheit sorgen kannst. Trefft Euch an einem neutralen Ort in der Öffentlichkeit. So könnt Ihr Euch auf sichere Weise erst einmal persönlich kennenlernen. Ein Cafe bietet sich dafür beispielsweise an. Ein Treffen zuhause sollte immer tabu sein beim ersten Date.

Falls es zwischen Euch beiden einfach nicht passen sollte, könnt Ihr das dann bereits nach einem Kaffee feststellen und müsst nicht erst viel Zeit miteinander verbringen. Du solltest außerdem eine gute Freundin einweihen. Falls das Date nach hinten losgeht oder es ein Problem gibt, kann sie Dich kontaktieren und Dir einen Anlass zum Verschwinden geben. Zudem weiß dann eine dritte Person davon, dass Du Dich mit ihm triffst. Das gibt Dir erhöhte Sicherheit beim Online Dating.

Was solltest Du beim ersten Treffen anziehen?

Wer sich nach dem Chat auf einer Singlebörse das erste mal trifft, wird sich auch fragen, welche Kleidung angemessen ist. Beim Online Dating zählt vor allem ein authentischer Eindruck. Zieh Dir, also etwas an, in dem Du Dich wohlfühlst. Es geht weniger darum, sich besonders aufreizend zu präsentieren. Vor allem Deinen Charakter und Deine Persönlichkeit werden Dein Gegenüber überzeugen.

Genau wie Du selbst ist er nämlich erst einmal an einer Sache interessiert: Er wird herausfinden wollen, ob es die Person, mit der er gechattet hat, auch tatsächlich gibt. Mit Natürlichkeit und lässiger Kleidung kannst Du deshalb in dieser Situation sehr gut punkten. Wenn er es ernst mit Dir meint, wird sich das Interesse früher oder später ohnehin zeigen. Auch hier gilt, der tiefe Ausschnitt ist tabu.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here