Kinder-Teleskop als tolle Geschenkidee

0
12
Kinder Teleskop
Kinder Teleskop

Nur noch ein paar Wochen bis zum Geburtstag, Weihnachten oder sonst einer Gelegenheit und noch keine Idee, womit man dem Kind eine richtige Freude machen kann? Kuscheltiere, Autos, Puppenhäuser oder Fußbälle verstauben schon zu Haufe in irgendeiner dunklen Ecke im Kinderzimmer und auch Süßigkeiten sind nicht unbedingt das Mittel der Wahl?

Vor allem in Kindern steckt noch viel unschuldige Neugier und Forscherdrang, der sie jeden Tag neue Dinge entdecken lässt. Viele träumen davon, einen Helm aufzusetzen, in eine Rakete einzusteigen, auf einen fremden Planeten zu reisen und den Menschen auf der Erde zuzuwinken.

Auch wenn es heutzutage noch nicht so leicht ist, mal eben den Mond oder den Mars zu besuchen, kann man sie immerhin mithilfe eines Teleskops näher betrachten.

Ein Kinder-Teleskop kann nicht nur die naturwissenschaftlichen Interessen der Kinder fördern, sondern auch die ganze Familie unterm Sternenhimmel zusammenbringen. Wenn nun erwogen wird, tatsächlich ein Teleskop zu schenken, sind jedoch ein Paar Basics von Vorteil.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fernrohr und einem Teleskop?

Es gibt keinen wirklichen Unterschied zwischen einem Fernrohr und einem Teleskop, da sie auf demselben optischen Prinzip beruhen. Von einem Teleskop spricht man aber eher, wenn man sich mit astronomischen Beobachtungen beschäftigt. Ein Fernrohr hingegen bezeichnet die Instrumente, mit denen man Beobachtungen auf der Erde anstellt.

Wie sieht man eigentlich durch ein Teleskop?

Das Teleskop sammelt Licht durch sein Objektiv und bündelt es an einem Brennpunkt. An diesem Brennpunkt wird ein Zwischenbild erzeugt und die Bildauflösung für das Auge vergrößert, ähnlich wie eine Lupe.

Was für verschiedene Teleskoparten gibt es?

Die verschiedenen Arten unterscheiden sich in ihrer Bauweise. Beim Linsenteleskop bzw. Refraktor wird das Licht gebrochen. Bei ihm fällt das Licht durch die vordere Linse auf eine zweite Linse und schließlich durchs Okular ins Auge. Spiegelteleskope sind oft dicker und größer als Linsenteleskope, außerdem spiegeln sie das Licht, statt es zu brechen. Durch die vordere Öffnung fällt das Licht auf den Hauptspiegel. Von dort wird das Licht auf den kleineren Fangspiegel und von dort durchs Okular ins Auge geleitet.

Wie weit kann man mit einem Kinder-Teleskop sehen?

Vor allem ist die Größe der Öffnung am Objektiv entscheidend für die Weite. Die Fläche steigt dabei im Quadrat zum Durchmesser. Mit kurzen Brennweiten lassen sich vor allem Sternhaufen oder Sternbilder, mit langen Planeten oder Monde beobachten. Mit den meisten preisgünstigen Kinder-Teleskopen kann man zwar nur Sternbilder genauer betrachten, aber immerhin bis zum Mond schauen und diesen sogar sehr scharf. Bei klarem Himmel und der entsprechenden Ausrichtung ist es aber auch möglich, den Merkur, Venus, Mars und Jupiter zu sehen. Dazu hier auch Infos.

Wo bekomme ich eigentlich ein Kinder-Teleskop her?

Im Internet gibt es zahlreiche Anlaufstellen zum Thema Kinder Teleskop. Hier kann man sich informieren und bekommt verschiedene Modelle gezeigt

Kleinen Entdeckern bietet ein Teleskop tolle Möglichkeiten, neue Erfahrungen zu sammeln und mit Spaß und der ganzen Familie für kleines Geld etwas über unsere Welt und unser Universum zu lernen.

Geschenke sind vor allem für Kinder etwas Besonderes. Sie sollen Spaß machen, uns inspirieren oder die Welt mit anderen Augen betrachten lassen und was wäre interessanter, als sie aus den Augen eines Teleskops zu sehen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here