Glutenfreies Bier gut oder schlecht?

0
25
glutenfreies Bier
glutenfreies Bier

In Restaurants, beim Bäcker oder allgemein beim Einkaufen – Überall wird nach Glutenfreien Lebensmitteln verlangt. Dennoch weiß kaum einer was sich dahinter verbirgt. Der neue Trend auf den Markt stellt das sogenannte glutenfreie Bier dar. Hier sollen die häufig gestellten Fragen beantwortet werden.

Was ist Gluten?

Bei Gluten handelt es sich um ein Gemisch aus Proteinen. Diese kommen im Samen einiger Getreidesorten und zusätzlich sehr selten an der Oberfläche von Hefe vor. Die wichtigsten Proteine stellten dabei Gliadin und Glutenin dar. Gluten werden sehr häufig aufgrund seiner Eigenschaften als Klebereiweiß bezeichnet, da die Proteine in Verbindung mit Wasser zu einer klebrigen Masse werden. Die Getreidearten Weizen, Gerste, Dinkel, Hafer, Roggen und Emmer weisen unter anderem Gluten auf.

Was bedeutet Glutenunverträglichkeit?

Eine Glutenunverträglichkeit kann sich unter anderem durch Schwellungen und Entzündungen im Darm, Bauchschmerzen oder Müdigkeit äußern. Voraussetzung hierfür ist eine genetische Veranlagung. Diese liegt gerade einmal bei 35 % der Menschen weltweit vor.

Im schlimmsten Falle führt die Glutenunverträglichkeit zur Zöliakie. Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung im Dünndarm, wobei die Dünndarmschleimhaut angegriffen wird. Zöliakie muss jedoch nicht gezwungenermaßen von Gluten hervorgerufen werden.

Was ist Glutenfreies Bier?

Als glutenfreies Bier dürfen alle Biere mit weniger als 20 Milligramm pro Kilogramm Gluten beinhalten bezeichnet werden. Dies entspricht gerade einmal 0,002 %. Diese Richtlinie zum glutenfreien Bier legte die Europäische Union fest. Nur wenn für den Brauprozess komplett glutenfreie Zusätze verwendet werden, wird absolut glutenfreies Bier erzeugt.

Wie wird glutenfreies Bier hergestellt?

Bereits in der Lieferkette müssen die Zutaten von glutenhaltigen Stoffen strikt getrennt werden, weshalb der ganze Herstellungsprozess sehr aufwendig ist. Dieses gilt im Umkehrschluss auch für den Brauprozess. Die Brauanlagen müssen ebenso von den gängigen Verfahren separiert werden.

Für die Herstellung an sich verwenden Brauereien glutenfreie Getreidesorten wie beispielsweise Buchweizen, Reis, Mais, Hirse, Amarant oder Quinoa. Bei der zweiten Möglichkeit wird die Glutenfreiheit durch ein technisches Verfahren erreicht. Die Hinzugabe von Enzymen wird das Gluten abgebaut.

Mittlerweile wird das glutenfreie Bier mittels neuartiger Getreidearten und durch ein spezielles Herstellungsverfahren produziert. Bei Letzteren wird das Bier intensiver gekocht, länger und vor allem kälter gelagert.

Wie viel Gluten ist in Bier?

Das Kompetenzzentrum für Ernährung und die Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie haben diverse Biersorten auf den Gehalt an Gluten untersucht. Dabei wurden folgende Ergebnisse vermittelt:

  • Vollbier dunkel: 46 mg pro kg
  • Vollbier hell: 27 mg pro kg
  • Weißbier: 2740 mg pro kg
  • Alkoholfreies Bier: 32 mg pro kg
  • Malzgetränk: 34 mg pro kg
  • Pilsner Lagerbier: 12 mg pro kg

Vor allem das Pils darf demnach als glutenfreis Bier ausgewiesen werden.

Wo kann Glutenfreises Bier gekauft werden

Glutenfreies Bier wird mittlerweile in einigen Supermärkten zum Kauf angeboten. Dies ist noch nicht überall der Fall. Zudem sind die Biere dort meistens überteuert. Es empfiehlt sich deswegen über einen Onlinehandel einzukaufen. Dort werden dem Kunden verschiedene Sorten zu einem fairen Preis angeboten.

Fazit:

Glutenfreies Bier erhält großen Zuwachs an seiner Bedeutung. Vor dem Kauf sollte sich der Interessent ausreichend über den Herstellungsprozess Gedanken machen und hinterfragen. Die Bestellung über „Glutenfreies-Bier.com“ geht nicht nur einfach und schnell, sondern ist zu 100 % Glutenfrei und somit für Personen mit Glutenunverträglichkeit geeignet.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here