Der Bundespressestrand

0
371

Was war der Bundespressestrand und wo befand er sich?

Er war die Sehenswürdigkeit in Berlin, wer dort war musste ihn gesehen haben. 2003 bis 2011 gab es in der Mitte Berlins einen Stadtstrand. Der Bundespressestrand lag in Berlin, an der Spree, in der Nähe der Bundespressekonferenz, woher auch der Name stammte. In seiner Nähe lag der Berliner Hauptbahnhof und das Kanzleramt.

Wie wurde das Gelände genutzt?

Das Gelände hatte eine Größe von 5 000 Quadratmeter, märkischer Sand musste aufgetragen werden. Eine Strandbar mit einer Außenterrasse befand sich auf dem Gelände. Das Gelände des Stadtstrandes wurde für zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Es gab eine Tanzfläche, ein Volleyballfeld, einen Kinderspielplatz, eine große Sandfläche mit Strandkörben und Sitzgelegenheiten.

Wie es weiterging mit dem Bundespressestrand?

Das Bundesamt vermutete Hygienemängel, also musste der Stadtstrand umgelagert werden. Am neuen Standort gab es Bademöglichkeiten, die von den Gästen als Springbrunnen umfunktioniert wurden. Daraufhin bemängelte das Gesundheitsamt den Wasserzustand. Die Bademöglichkeiten wurden geschlossen. Seit dem war der Stadtstrand ein Strand ohne Badegenehmigung. Der Strand wurde als Sensation Berlin’s in der Presse und in Reiseportalen bewertet und das zu Recht. Für zahlreiche Prominente war er der beliebteste Treffpunkt Berlins. Egal ob aus der Politik, dem Sport, dem Fernsehen wer Prominente ganz nah sehen wollte, war hier goldrichtig. Er wurde als der bekannteste und beliebteste Stadtstrand Deutschland’s bezeichnet. Wegen Eigenbedarf schloss der Bund, in dessen Besitz sich das Gelände befindet den Stadtstrand. Das Inventar wurde versteigert. Das Gelände wurde für den Neubau des Bundesministeriums für Bildung und Forschung benötigt. Das Gelände wurde zu Zeiten des Stadtstrandes gerne von Menschen in der Mittagspause genutzt, um zu entspannen und zu relaxen. Nach Feierabend war es eine Möglichkeit einen schönen Abend zu verbringen. Die meisten Berliner finden es schade und einen Verlust das der Stadtstrand geschlossen wurde. An die Zeit des Stadtstrandes verbinden sie viele angenehme und schöne Erinnerungen. Mehr Informationen zu Berlin auf http://www.frauenhotel-berlin.de

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here