Berliner Nahverkehr für Touristen – Alle Infos

0
23
nahverkehr berlin

Berlin verfügt über ein sehr dichtes Nahverkehrsnetz, das selbst die entlegensten Winkel der Stadt 24 Stunden pro Tag mit dem pulsierenden Stadtzentrum verbindet. Ein dichtes Netz an S- und U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und Fähren durchzieht die Bundeshauptstadt. Auch die Verbindungen mit dem Umland, zum Beispiel mit der Landeshauptstadt Potsdam, sind sehr gut ausgebaut.

Welche Nahverkehrsmittel in Berlin gibt es?

In Berlin gibt es im Wesentlichen zwei Betreiber im öffentlichen Nahverkehr: Die S-Bahn-Berlin, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn und die BVG, die Berliner Verkehrsbetriebe.

Die S-Bahn betreibt das ausgedehnte S-Bahn-Netz, erkennbar an den bordeauxrot-ockerfarbenen Zügen. Es umfasst rund 330 km. Für Touristen besonders wichtig ist die Ost-West-Verbindung (Stadtbahn), da sie viele wichtige Sehenswürdigkeiten von der City West über das Regierungsviertel in die City Ost bequem verbindet.

Quelle: https://www.electrive.net

Die Züge verkehren genauso wie auf der Nord-Süd-Bahn im Abstand von nur wenigen Minuten.

Die BVG betreibt U-Bahnen, Straßenbahnen, Busse und die meisten Fähren der Stadt. Erkennbar sind die Fahrzeuge der BVG an ihrer gelben Lackierung.

Das U-Bahn-Netz Berlins verteilt sich auf ca. 145 km Streckenlänge und wird derzeit von 9 U-Bahn-Linien bedient, die zu den Hauptverkehrszeiten teilweise im 3-4 Minuten-Takt verkehren. Nicht alle Strecken verlaufen unterirdisch: Gerade die ältesten Streckenabschnitte, die heute unter Denkmalschutz stehen, wurden vor allem in den ärmeren Stadtteilen als Hochbahn gebaut. Zu sehen ist dies heute noch in langen Abschnitten der Linien U1 und U2.

Potsdamer Platz

Vor allem im Osten der Stadt sind die Straßenbahnen nicht wegzudenken. Sie verbinden viele Stadtrandsiedlungen mit dem Zentrum, bedienen aber auch den lokalen Verkehr in den Kiezen.

Auf vielen Buslinien der BVG verkehren die legendären Doppeldeckerbusse, die vom Oberdeck ein tolles Rundumpanorama bieten. Eine Besonderheit sind die Linien 100 und 200, die auf unterschiedlichen Routen vom Bahnhof Zoo zum Alexanderplatz verkehren und dabei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt halten. In der Regel verkehren auf diesen Linien Doppeldeckerbusse.

Auf den vielen Seen der Stadt gibt es einige Fährlinien, die wichtige Verbindungen für Anwohner herstellen, in den meisten Fällen aber vor allem für Ausflügler interessant sind.

 

Die Takte

Zwischen ca. 5 und 24 Uhr verkehren alle Linien, die U-Bahnen bis mindestens 1 Uhr. Danach durchzieht ein dichtes Netz an Nachtbussen die Stadt, die an Knotenpunkten schnelle Umsteigemöglichkeiten zu anderen Linien bieten. Metrotrams und Metrobuslinien („M“ vor der Liniennummer) verkehren prinzipiell 24 h pro Tag. Je nach Wichtigkeit verkehren die Linien alle 20/10/5 bzw. 3-4 Minuten.

Zu den Wochenenden und vor Feiertagen fahren die S- und U-Bahn-Linien ohne Unterbrechung während der gesamten Nacht.

Berlin Nahverkehr Tickets

Für Besucher der Stadt besonders interessant sind die Tageskarte (bis 3 Uhr des Folgetages) zu 7 € oder die Kleingruppen-Tageskarte (bis 5 Personen) zu 19,90 €. Einzelfahrten (2 Stunden in eine Richtung) und Kurzstreckenkarten (3 Stationen mit S-Bahn/U-Bahn, 6 Stationen mit Tram/Bus) sind erheblich günstiger, wenn sie vorab als 4-Fahrten-Karte gekauft werden. Einige Fahrkartenautomaten an den U-Bahnhöfen und wichtigen Haltestellen akzeptieren nur Münzen, Kartenzahlung per Girocard/Maestro ist aber problemlos möglich. Alle Tickets können auch über Apps gekauft werden. Für Fahrten nach Potsdam oder zum Flughafen Schönefeld muss die Zone C (Berliner Umland) gelöst werden.

Für 7 Euro durch ganz Berlin Tickets

Quelle: http://www.berlinstadtservice.de

Mit dem Taxi durch Berlin

Wenn es besonders schnell gehen soll, stehen ca. 7.600 Taxis an praktisch jeder Straßenecke zur Verfügung. Zu erwähnen ist der „Kurzstreckentarif“, eine 5 €-Pauschale für eine Strecke von bis zu 2 km. Achtung: Sie gilt nur beim Heranwinken des Fahrzeugs! Der normale Grundpreis beträgt 3,90 € mit einem Kilometerpreis von 1,50 – 2,00 € je nach gefahrener Distanz. Karten- oder App-Zahlung kostet 1,50 € extra.

Zum Funk Taxi Berlin

Unser Fazit:

Der Berliner Nahverkehr ist wie die Stadt selbst: Er schläft nie, ist nicht immer schick, aber funktioniert in der Regel reibungslos. Rund um die Uhr verbinden die Bahnen und Busse alle Punkte der Stadt und sorgen für ein schnelles, bequemes und sicheres Fortbewegen von A nach B.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here