Achtung Stromschlag

0
8
Stromschlag
Stromschlag

Ob im Alltag oder im Beruf, nichts geht mehr ohne Strom. Doch so nützlich Strom als Helfer im Alltag auch ist, so darf man die damit verbundene Gefahr nicht unterschätzen. So kann es durch Strom nicht zu Bränden kommen, sondern vor allem auch zu einem Stromschlag. Aus diesem Grund sollte man auch entsprechend vorsichtig mit Strom umgehen.

Wie gefährlich ist Strom für den Menschen?

Wie gefährlich der Strom für Menschen, insbesondere bei einem Stromschlag ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Angefangen vom allgemeinen Gesundheitszustand, bis hin zur Stärke vom Strom, aber auch der Dauer. Erste Hilfe Maßnahmen findest du in diesem Stromschlag Ratgeber.

Gibt es Mindestabstände?

Ja, es gibt Mindestabstände. Diese Mindestabstände gibt es zu entsprechenden Leitungen im Hochspannungsbereich, aber auch zu Schaltanlagen. Hinsichtlich den Mindestabständen muss man wissen, sie sind nicht einheitlich. So betragen diese je nach Spannung zwischen 50 cm bis mehrere Meter. Zudem kann es je nach Verwendung noch weitere Abweichungen geben. Möchte man zum Beispiel aufgrund von einem Brand einen Feuerlöscher in der Nähe von einer Schaltanlage einsetzen, so muss man hier gesonderte Abstände einhalten. So muss man zum Beispiel bei Schaltanlagen bis 1000 Volt rund einen Meter Sicherheitsabstand einhalten, wenn man hier mit einem Feuerlöscher einen Brand löschen möchte.

Wie kann man sich vor Stromschlag schützen?

Schützen kann man sich auf vielfältiger Weise. Wie schon deutlich wurde, gibt es Mindestabstände zu Stromanlagen. Sieht man hier Warnhinweise, sollte man diese auch entsprechend beachten. Zudem kann man sich noch durch verschiedene Maßnahmen schützen. Hat man Kinder im Haushalt, so kann man Steckdosen mit entsprechenden Kindersicherungen ausstatten. Dadurch besteht keine Gefahr mehr, sollte ein Kind an einer Steckdose spielen. Setzt man Verlängerungen ein, so sollte man diese immer wieder mal prüfen. Beschädigungen am Kabel oder ein Knick am Stecker können nämlich mit der Zeit die Gefahr von einem Stromschlag erhöhen. Zudem sollte man auch immer im Zusammenhang mit Wasser sehr vorsichtig sein. Das gilt gerade bei Verlängerungen im Außenbereich. Auch hier kann aufgrund der Leitfähigkeit vom Strom, die Gefahr von einem Stromschlag bestehen.

Gibt es auch technische Sicherungen vor einem Stromschlag?

Ja. Der Klassiker ist hier der sogenannte FI-Schalter, der vor allem für Badezimmer zur Anwendung kommt. Hierbei handelt es sich um einen Fehlerstromschutzschalter. Kommt es zum Klassiker, zum Beispiel zu einem Föhn oder einem Rasierer der in die Badewanne fällt, so ist kein Stromschlag möglich. Da der FI-Schalter sofort den Strom unterbricht. Gerade bei alten Gebäude kann es sich lohnen, zu prüfen, ob ein solcher Schalter verbaut ist. Natürlich kann man solche Schalter auch grundsätzlich verwenden und nicht nur in einem Badezimmer. Zudem empfiehlt es sich natürlich, wenn man Arbeiten an der Stromversorgung immer durch Fachkräfte durchführen lässt. Das verhindert die Gefahr von einem Brand oder von einem Stromschlag, durch falsch angeschlossene Kabel oder durch Überlastungen.

Hilfreiche Links:

https://www.tcs.ch/de/camping-reisen/reiseinformationen/gesundheitsfragen/stromschlag.php

https://www.apotheken-umschau.de/Stromschlag

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here